„Jung. Brutal. Gutaussehend.“ – Trifft jetzt nicht ganz auf mich zu, denn ich bin 31 Jahre alt, harmoniesüchtig und optisch nur für wenige Augenblicke zu ertragen.

Moin! Ich bin Jan und wohne in der schönsten Stadt der Welt. Hamburg. Hater würden sagen, dass ich übertreibe, aber da mein Herz nach Seeluft riecht, Möwen-Geräusche macht und im Takt von Hans Albers Liedern pocht, ist das einfach Fakt. Hamburg ist mein perfektes Stück Erde. Ende der Diskussion.

Privat bin ich eher so der Jetztmensch. Weniger denken. Mehr machen! Den Moment genießen und voll auskosten. Auch mal aus der eigenen Komfortzone ausbrechen und Dinge tun, auf die man einfach Bock hat. Du weisst, was ich sagen will: Ich lebe im hier und jetzt!

Seit etwa 6 Jahren halte ich die Kamera vors Auge und tu so als würde ich wissen was ich da tue. Alles fing mit der Fotografie an. Ich brauchte schon immer Menschen vor der Linse und das zieht sich auch so durch meine bisherige „Fotografen-Karriere“. Irgendwann hab ich dann auch die Video-Funktion an meiner Kamera ausprobiert und das erste Musikvideo gedreht. Ganz ehrlich: So scheiße war das gar nicht. Ich hab daran sogar so sehr gefallen gefunden, dass daraus nun der Schwerpunkt meiner kreativen Arbeit wurde.

Neben Musikvideos, versuche ich mich auch gelegentlich an Werbe und Imagefilmen. Außerdem begeistern mich Kurzfilme mit tiefer Geschichte. Storytelling scheint mir sehr wichtig zu sein und versuche es dementsprechend in meinen Videos ernst zu nehmen. Wobei „ernst nehmen“ gerne auch mal mit einer priese unterschwelligem Witzfaktor gewürzt wird.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin wie das Kamerakind im Tigerentenclub. Nicht genug ausgebildet, aber motiviert genug die schönen Momente der Show aufzuzeichnen.

– Jan